Handball
beim TSV Bremervörde
Slider

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Thema Coronavirus, bleibt der reguläre Trainings- und Spielbetrieb des TSV Bremervörde e.V. eingestellt. Ein alternatives Outdoor-Sportprogramm findet ihr unter dem Menüpunkt „Veranstaltungen" auf dieser Seite.

 

TSV Bremervörde gewinnt Daniel Fehse und Christian Hinrichs zur neuen aison für den männlichen Nachwuchsbereich

 

Viele Freiluftsportarten können unter Auflagen inzwischen wieder betrieben werden. Die Handballer hingegen müssen sich wegen der Corona-Pandemie weiterhin gedulden. Für den TSV Bremervörde ist dies allerdings kein Grund, die Füße hochzulegen. Die Handballabteilung hat in den vergangenen Wochen und Monaten fleißig daran gearbeitet, um sich insbesondere im männlichen Jugendbereich zum Teil neu und breiter aufzustellen. Deshalb sind unter anderem zwei externe Trainer verpflichtet worden.

Ob der Punktspielbetrieb 2020/21 wie üblich im September beginnen kann, ist aktuell nicht absehbar, dennoch ist der TSV Bremervörde schon ziemlich weit bei den Planungen für den Jugendbereich. Jetzt konnte Spartenleiter Raphael Zander die Verpflichtung von zwei Trainern vermelden. Mit Daniel Fehse kehrt im Sommer ein ehemaliger Bremervörder Spieler und Trainer zurück. Er soll die künftige männliche A-Jugend übernehmen. Mit Christian Hinrichs konnte ein ebenfalls erfahrener Handballtrainer für die D- und C-Jugend gewonnen werden.

Die Verpflichtungen sind laut Zander vor allem ein Verdienst eines im vergangenen Jahr gegründeten Gremiums, das Ideen sammelt und entwickelt, um die Nachwuchsarbeit weiter zu verbessern. Hier  sind Jugendtrainer ebenso vertreten wie Mitglieder des Fördervereins oder auch Akteure aus den Erwachsenenmannschaften. „Die Arbeit dieser Gruppe trägt jetzt erste Früchte“,  lobt Raphael Zander.

„Das ist viel Potenzial“.

Mit Daniel Fehse kehrte in alter Bekannter als Trainer zurück zum TSV. Der heute 47-jährige ehemalige Bremervörder Regionalligaspieler und E x-Coach des Frauen-Landesligateams übernimmt als A-Jugendtrainer die Aufgabe von Patrick Wellbrock. „Er ist für uns ein absoluter Gewinn. Wir freuen uns, dass er zu uns kommt“, so Abteilungsleiter Zander. Fehse, der in Oldendorf (Kreis Stade) lebt, zuletzt das zweite Frauenteam des VfL Stade trainierte und in seinem Heimatort die Handballabteilung wieder aufbauen will, freut sich auf die neue Aufgabe. „Ich hatte gute Gespräche mit meinem ehemaligen Mitspieler Jens Janssen und habe Lust, wieder im männlichen Bereich zu trainieren. Ich möchte die Jungs handballerisch weiterentwickeln, habe sie mir ein paar Mal angeschaut und denke, dass da viel Potenzial ist“, sagt der B-Lizenzinhaber.

Ob er mit der Mannschaft die Qualifikation zur Landesliga spielen kann ,steht jedoch wegen der Corona-Beschränkungen aktuell noch nicht fest. Und ob und wann die Handballer wieder trainieren können, müssen die nächsten Tage oder auch Wochen zeigen. Die Handballabteilung ist diesbezüglich in Gesprächen mit dem Verein und der Stadt. Bei der A-Jugend ist geplant, eng mit der B-Jugend zusammenzuarbeiten. Diese Mannschaft wird nächste Saison weiterhin von Stefan Pragmann trainiert.

Mit Christian Hinrichs konnte der TSV einen weiteren erfahrenen Coach gewinnen. Der Fredenbecker, der als Berufsschullehrer in Stade arbeitet und sich seit zwölf Jahren handballerisch um den Nachwuchs bei der HSG Bützfleth/Drochtersen kümmert, soll in Kooperation mit Thomas Dobrick (übernimmt die künftige neue C-Jugend) die männliche D-Jugend coachen. „Was Bremervörde vorhat, macht einen sehr guten Eindruck auf mich. Ich finde das Projekt spannend und reizvoll. Und die Bedingungen mit drei Sporthallen sind ideal“, sagt der 43-jährige Hinrichs. Der C-Lizenzinhaber bleibt der HSG Bützfleth, bei der er in der abgebrochenen Saison die weibliche A-Jugend zur „Corona-Landesliga-Meisterschaft“ führte, aber erhalten. „Die von mir parallel betreute B-Jugend behalte ich weiter“, so Hinrichs.

„Wir freuen uns, dass wir auch im jüngeren Bereich so kompetente Trainer haben“, sagt Spartenvorstand Zander, denn mit Jens Janssen wird ein ehemaliger Regionalligaspieler weiterhin die jüngsten Handballer der E-Jugend ausbilden. Unterstützung bekommen die Trainer dabei vom A-Jugendspieler Oke Katt, der beim Verein ein freiwilliges Soziales Jahr absolviert. 

 

Quelle: Bremervörder Zeitung vom 13.05.2020

Ansprechpartner

Bild
Abteilungsleiter
Raphael Zander
Nachricht schreiben
Bild
stellv. Abteilungsleiterin
Jasmin Holst
Nachricht schreiben
Bild
Vors. Handball Förderverein BRV e.V.
Matthias Duhme
Nachricht schreiben
Bild
Geschäftsführer Handball GmbH
Thomas Dobrick
Nachricht schreiben

Trainingszeiten

In Bearbeitung  

Sponsoren

Kontaktformular

Ihr Name
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an!
Betreff
Ungültige Eingabe
E-Mail Adresse
Bitte geben Sie Ihre korrekte E-Mail-Adresse ein!
Ungültige Eingabe

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

Nachricht
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
Der TSV-Bremervörde verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten nur zur Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Informationen. Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zum Widerruf, zu unseren Datenschutz-verfahren und dazu, wie wir Ihre Privatsphäre schützen und respektieren, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe