Hauptseite
TSV Bremervörde
Bewegend gut!

Dem Wetter ein Schnippchen geschlagen

25. April 2024

Die Ruderabteilung des TSV Bremervörde eröffnete am Wochenende die Freiluft- Rudersaison auf der Oste mit dem traditionellen Anrudern.

11 Ruderer fanden sich am Samstag früh zum ersten Ruderausflug des Jahres ein und das, obwohl die Wetterprognose am Vortag noch „Dauerregen“ vorhersagte. Aber wie so oft bewahrheitete sich der Spruch unter Ruderern:“ Das Wetter wird am Bootshaus gemacht“. Bei Sonne, Wind und Wellen ging es in drei Großbooten auf’s Wasser  Richtung Gräpel, wo im Gasthaus Plates Osteblick ein reichhaltiges Buffet zur Stärkung  auf die Gruppe wartete. Da die Boote alters- und leistungsmäßig gut gemischt besetzt waren, konnten auf die 24 Kilometer lange Tour durch die kurven- und abwechslungsreiche Flusslandschaft der Oste auch zwei Ruderanfänger daran teilnehmen.

Darüber freute sich Abteilungsleiter Detlef Klein besonders. Denn, um dieses Sportvergnügen weiter zu verbreiten, bietet er mit der Ruderabteilung in der Zeit vom 24. bis 26. Mai einen Einführungskurs „Rudern auf der Oste“ für junge und junggebliebene Erwachsene an. Weitere Informationen finden sich dazu auf der Homepage der Abteitung.

weiterlesen

Bei den Ruderern läuft es gut

22. April 2024

Auf dem Gnarrenburger Sommerzeitlauf am 7. April 2024 zeigten die Ruderer des TSV Bremervörde beeindruckende Leistungen auf ungewohnten Terrain: der 5km Laufstrecke. Die Wassersportler errangen  dabei zwei erste, fünf zweite und zwei dritte Plätze in ihren jeweiligen Altersgruppen.

Den Winter über ruht zwar das Rudern auf dem Wasser, aber gemeinsam wird allgemeine Kondition und eben Lauffitness trainiert. Die Kinder und Junioren der Ruderabteilung des TSV Bremervördes bewiesen in Gnarrenbrurg eindrucksvoll, dass sie durch ihre Ausdauer und ihren Kampfgeist nicht nur auf dem Wasser, sondern auch beim Laufen hervorragende Ergebnisse erzielen können: Hanna Schier und Romy Himmert sicherten sich die ersten Plätze in ihren Altersgruppen. Zweite Plätze gingen an Johannes Weitz, Deniz Akyürek, Laura von Riegen, Marvin Benthien und Yohannes Himmert.

Nicht nur die sportlichen Leistungen sorgten für Begeisterung, auch die Stimmung entlang der Laufstrecke war hervorragend. Insgesamt war der Gnarrenburger Sommerzeitlauf 2024 ein voller Erfolg für die Rudersportler, die aber jetzt doch wieder aufs Wasser gehen. 

Die Kindergruppe der Abteilung (10 bis ca. 14 Jahre) trainiert auf der Oste am Montag und Mittwoch von 17-19 Uhr, um demnächst wieder auf Regatta zu gehen

weiterlesen

Bezirksfinale Gerätturnen 2024

14. April 2024

Felice und Lara lösen Ticket für die Landesmeisterschaft

Bei der Bezirksmeisterschaft der erfahrenen Turnerinnen traten Lara Köstermann( Jg. 2001) und Felice Wülbern( Jg.( 2007) jeweils in der Leistungsklasse 2 an die Geräte, um vorne mitzuturnen und sich mit einem der ersten 6 Plätze die Qualifikation für die Landesmeisterschaft zu sichern.Felice eröffnete ihren Wettkampftag am Stufenbarren. Mit einer guten 11er Wertung verlief der Start durchaus erfreulich. Am Balken gelang zunächst alles, aber ausgerechnet bei der ansonsten sicher geturnten Kombination aus Vorwärtsrolle/ Vorwärtsrolle erwischte sie nach der 2. Drehung nur noch knapp mit beiden Füßen das 10 cm schmale Gerät und musste noch einmal neu aufsteigen. Mit einer dennoch sehr zufriedenstellenden Wertung blieb die Hoffnung, dass noch alles möglich ist. So motiviert ging sie dann auch an ihr Paradegerät, den Boden, setzte alles lang Trainierte perfekt um und belohnte sich mit der Tageshöchstwertung ihrer Riege. Nun musste also der Sprung am Sprungtisch noch gut ausgeführt werden. 12,033 Punkte waren letztendlich zwar minimal zu wenig für einen Treppchenplatz, Platz 4 bedeutete aber die anvisierte Quali. Im Anschluss wechselte Felice schnell das Outfit und stellte die erforderliche Kampfrichterin für den TSV, ohne Kari ist kein Start möglich. Am für die Turnerinnen spannendsten Gerät, dem Balken, stellte Lara sich mit dem höchsten Ausgangswert den kritischen Augen der Kampfrichter. Sie ließ nur geringe Wackler zu, brachte ihren Rückwärtssalto auf dem Zittergerät in den Stand und fuhr  12,65 Punkte ein, das zweitbeste Ergebnis aller Ü 18 Jährigen. Der Überschlag am Tisch mit je einer halben Drehung in der 1. und 2. Flugphase wurde streng, aber gut bewertet. Mit Barren- und Bodenübungen, bei denen die Karis nur wenig abziehen konnten, glückte der Griff nach einer Medaille- Silber- und natürlich auch die Quali.Beide TSV Turnerinnen freuen sich nun auf die Landesmeisterschaft Ende April in Hildesheim.

Laura Grude( Jg. 2011) zum ersten Mal in der LK 3 startend, konnte trotz kleiner Fehler mit ihren Übungen an Balken und Boden sehr zufrieden sein. Aufgrund einer zuvor im Training zugezogenen Zerrung gestaltete sich gerade der Sprung, der nur mit einem ordentlichen Sprintanlauf gelingen kann, herausfordernd. Mit großer Willenskraft zog sie durch, auch hier gab es erfreuliche Punkte. Am Barren aber reichte die Kraft nicht mehr aus, die Wertung bescherte Rang 12. Da die Qualifikation durchaus realistisch war, gab es natürlich eine kleine Enttäuschung, die Laura aber stark runterschluckte.

weiterlesen

Gemeinsam für den TSV