TSV Bremervörde
Bewegend gut!
Arrow
Arrow
Slider

Unterstützt von Sonne pur beging die Ruderabteilung des TSV Bremervörde am Wochenende das 60jährige Jubiläum des Rudersports in Bremervörde.
Im April 1962 hatten gut 20 Sportler diese Abteilung aus der Taufe gehoben und auf die Agenda des Bremervörder Sports gesetzt.
Ruderer aus Bremervörde waren schon auf vielen Flüssen und Gewässern Europas unterwegs und stellten auch schon Olympia-Teilnehmer.

Die aktiven Ruderer der Kinder- und Jugendmannschaften, die Wanderruderer sowie Freundes dieses Sports am Bootshaus am Gnattenberg feierten dieses runde Jubiläum mit einem zünftigen Grillen und anschließendem Kaffee- und Kuchenbüffet.
Kurz ließ Kassenwart Michael Obladen die Geschichte der Abteilung Revue passieren, und eines beeindruckte die Anwesenden besonders: Unter der Regie von Horst Klarmann entstand in den 60er Jahren in der Werkstatt der Abteilung eines der ersten Glasfaser-Ruderboote in Deutschland. Das heute gängige GFK-Bauverfahren für Sportboote steckte damals noch in den Kinderschuhen!
Höhepunkt der Feier war die Taufe eines GFK-Sportzweiers, der bereits vor einiger Zeit angeschafft worden war. Für die Aktiven übernahm Juniorin Laura Ruinys diese Aufgabe. Sie taufte das schnittige Ruderboot auf den Namen „Osteblitz“.
Auch wenn der Sektkorken nicht recht knallen wollte, war die Freude groß: Die „Osteblitz“ wird dringend gebraucht, denn die Kinder- und Jugendmannschaften der Abteilung sind nach der Corona-Delle wieder erfreulich zahlreich ins Training eingestiegen.
2x wöchentlich werden die 10- 16jährigen von den beiden frisch gebackenen C-Trainern Malte Hartig und Ben Müller angeleitet. Ihre umfangreiche Trainer-Ausbildung durch den Niedersächsischen Ruderverband führte sie nach Hannover auf den Maschsee, Hildesheim und ins nahgelegene Osterholz-Scharmbeck.
Das Juniorentraining ist bei Jan Bösch und Joscha Thomann in guten Händen.

Am 22. Und 23. Mai werden die Trainer ihre Schützlinge erstmals nach zwei Jahren wieder auf eine Regatta nach Otterndorf begleiten können und der „Osteblitz“ wird seinen ersten Renneinsatz haben.

Die C-Trainer Malte Hartig und Ben Müller (3. und 4. v.l.) freuen sich den Rennzweier nun endlich einsetzen zu können

Bildunterschrift:Die C-Trainer Malte Hartig und Ben Müller (3. und 4. v.l.) freuen sich den Rennzweier nun endlich einsetzen zu können.

Termine

Gemeinsam für den TSV

Kontaktformular

Ihr Name
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an!
Betreff
Ungültige Eingabe
E-Mail Adresse
Bitte geben Sie Ihre korrekte E-Mail-Adresse ein!
Ungültige Eingabe

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

Nachricht
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
Der TSV-Bremervörde verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten nur zur Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Informationen. Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zum Widerruf, zu unseren Datenschutz-verfahren und dazu, wie wir Ihre Privatsphäre schützen und respektieren, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe