Navigation

10. März 2019 Kegeln: Herrenmannschaft bleibt nach Spielabbruch Vizemeister.

Nach einem Unglücksfall auf der Kegelbahn in Bremen wurde der Spieltag abgebrochen.

Das Spiel vom TSV Bremervörde wurde mit ein 0:3 gewertet. Großenwörden wird Bezirksligameister. Der TSV Bremervörde kam mit den Bahnen nicht so richtig zurecht. Rainer Busch, Rolf Kniemeyer und auch Claus Stelling taten sich immer wieder, auf der Bahnanlage in Bremen schwer und lagen schnell gegen die zweite Mannschaft aus Lüneburg zurück. Etwas besser startete vom TSV Bremervörde Jörg Müller-Rietzke als vierter Kegler für sein Verein. Doch leider musste der Spieltag im vierten Durchgang abgebrochen werden, auf Grund des Unglücksfalls eines Celler Spielers. Gewertet wurden, im Einvernehmen aller 12 Mannschaften, die Ergebnisse nach dem 3. Spieler. Auf die Siegerehrung in üblicher Form wurde verzichtet.


Punktspiel:
TSV Bremervörde - KSC Lüneburg 2
2559 : 2606 Holz 0:3 Punkte

TSV Teilnehmer:
Rolf Kniemeyer 854 Holz
Claus Stelling 854 Holz
Rainer Busch 850 Holz
Jörg Müller-Rietzke ( Keine Bewertung )



( JMR )

weitere Informationen

Komplette Abschlußtabelle:

Weitere Informationen

kurz notiert!

Kegeln: Sportkegler in Celle im Einsatz.

Die TSV Sportkegler Rainer Busch und Jörg Müller-Rietzke starten heute [...] Mehr

Kegeln: Die SG der Damen beendet Verbandsligasaison mit einen guten 8 Platz.

Die Damen der SG Bremervörde holen zum Saisonabschluß nochmal 5 Punkte. Mehr

Kegeln: TSV Kegeljugend mit tollen Platzierungen beim Endlauf.

Johanna v. Rahden und Luis Schloh holen sich den dritten Platz bei der [...] Mehr

Kegeln: Herrenmannschaft bleibt nach Spielabbruch Vizemeister.

Nach einem Unglücksfall auf der Kegelbahn in Bremen wurde der Spieltag abgebrochen. Mehr

Kegeln: Gute Ergebnisse bei den Bezirksmeisterschaften.

Waltraud v. Rahden, Claus Stelling und auch Gerhard Ettel schaffen es, in die Top Ten. Mehr

Seitenanfang