Navigation

10. Februar 2019 Kegeln: TSV Sportkegler sind jetzt schon Vizemeister

Durch die zwei weiteren Siege in Lüneburg, kann sich die TSV Herrenmannschaft sogar noch den Meistertitel holen.

Durch eine starke Mannschaftsleistung in Lüneburg, könnten jetzt sogar die TSV Sportkegler noch am letzten Spieltag mit einem Sieg, den Meistertitel in der Bezirksliga holen. Der Absteiger konnte wieder beide Spiele mit 6:0 Punkten gewinnen. Schon im ersten Spiel lief es richtig gut für den Verein. Im Duell gegen den TSV Gnarrenburg gab es einen klaren Sieg mit 31 Holz. Bester Einzelkegler mit 884 Holz Rainer Busch für den TSV Bremervörde. Doch das Topspiel des Tages, war das Spiel gegen den KC Bomlitz. Nur der Sieger konnte sich noch Hoffnung machen, in der Bezirksliga Meister zu werden. Auch dieses wichtige Spiel konnten die Sportkegler vom TSV Bremervörde für sich entscheiden. Wieder Rainer Busch konnte mit 890 Holz, das Höchstergebnis der Partie werfen. Mit 29 Holz und den drei weiteren Punkten sicherten sich die Sportkegler aus Bremervörde jetzt schon den Vizemeistertitel.

TSV Punktspiele:
TSV Bremervörde - TSV Gnarrenburg 3492 : 3461
3:0 Punkte
TSV Bremervörde - KC Bomlitz 3504 : 3475
3:0 Punkte

TSV Starter:
Marcus Ettel 873 Holz / 881 Holz
Rainer Busch 884 Holz / 890 Holz
Rolf Kniemeyer 864 Holz / 865 Holz
Claus Stelling 871 Holz / 868 Holz


( JMR )

weitere Informationen

Tabelle 5. Spieltag:

Weitere Informationen

kurz notiert!

Kegeln: Meike Rösemann und Rainer Busch sind die neuen Sportkegler

Kegelabteilung führte ihre Mitgliederversammlung durch. ( Bericht mit Bild ) Mehr

Kegeln: TSV Sportkegler sind jetzt schon Vizemeister

Durch die zwei weiteren Siege in Lüneburg, kann sich die TSV Herrenmannschaft [...] Mehr

Kegeln: Die Damen mit vier Punkten in Delmenhorst.

In der Verbandsliga können die Sportkeglerinnen weitere Punkte sammeln. Mehr

Kegeln: TSV Herrenmannschaft gewinnt erneut beide Spiele

Der TSV Bremervörde holt in HH-Harburg 5:1 Punkte. Mehr

Kegeln: Kegeljugend hält gute Plätze in Bülstedt fest.

Mit Johanna v. Rahden, Niclas Müller-Rietzke und Luis Schloh gingen drei [...] Mehr

Seitenanfang