Navigation

08. Juni 2018 Hinrunde der Bezirksliga verläuft vielversprechend-TSV- Mannschaft der Leistungsturnerinnen erturnt sich vorläufigen 2. Platz

Die LK 4- Mannschaft des TSV Bremervörde mit Elina Borchers (Jg.`06), Darja Zalewski, Svea Schröder, Katarina Janzen ( alle Jg.`04), Amelie Knape (Jg.`02) und Lara Köstermann (Jg.`01)präsentierte sich am letzten Sonntag vor allem als echtes Team. Im Mannschaftswettkampf können 8 Turnerinnen gemeldet werden, 5 gehen jeweils am Gerät an den Start, 3 Turnerinnen kommen in die Wertung.

Am ersten Gerät, dem Stufenbarren überzeugten erwartungsgemäß Lara und Svea und fuhren erfreuliche 12er Wertungen ein. Kati turnte ebenfalls souverän, aber noch nicht technisch einwandfrei und kam mit 11, 2 ebenfalls in die Wertung.
Es folgte das Zittergerät aller Turnerinnen, der Schwebebalken. Hier bestätigte sich erneut die Nervenstärke der 5 Starterinnen. Ohne einen einzigen vorzeitigen Absteiger turnten sie ihre Übungen.
Die 12,9 von Lara erreichte keine andere der 35 Starterinnen und auch Lara erhielt ihre persönliche Bestmarke an diesem Gerät. 11,9 Punkte gab es für Svea und auch Mannschaftsneuling
Amelie ging mit sehr erfreulichen 11,65 in die Endwertung.
Am Boden wurde wieder besonderer Wert auf die exakte Ausführung in Höhe und Spreizwinkel der verschiedenen Sprünge gelegt, dies bescherte Svea und Kati unnötige Abzüge. Die beste Bodenübung aller LK 4 Turnerinnen präsentierte Darja Zalewski, die Kampfrichter belohnten ihre ausdrucksstarke und bis ins Detail ausgeturnte Übung mit 12,6 Punkten. Auch Lara erturnte erneut eine 12er Wertung, Sveas 11, 7 brachten weitere wertvolle Zähler fürs Mannschaftskonto.
Am letzten Gerät, dem Sprung, überzeugten das `Küken `der Mannschaft- Elina und auch Svea mit ihren Überschlägen am Tisch- jeweils 12,1 Punkte. Lara zeigte das gleiche Element mit einer ganzen Längsachsendrehung in der 2. Flugphase und holte wie schon am Balken die meisten Punkte- 12,65.
Mit nur einem Punkt Rückstand- im Teamwettkampf ein Hauch- auf das Turnteam Kiehn Group Lüneburg 5 erturnten sich die TSV Mädchen den vorläufigen 2. Rang. Allerdings wird bei der Rückrunde im November in Winsen auch stark mit den auf Platz 3 rangierenden Osterholzern( 4,2 Punkte Abstand) und den anderen 4 Teams zu rechnen sein. Es gilt also bis dahin- besonders beim Trainingslager in eigener Halle Ende der Sommerferien- weiterhin fleißig an noch besserer Technik und Ausführung zu feilen, um dann erneut in Topform an die Geräte zu gehen und sich vielleicht mit einem Treppchenplatz zu belohnen.

Auf dem Foto v.l. Kati Janzen, Svea Schröder, Lara Köstermann, Darja Zalewski,
Amelie Knape und Elina Borchers

Weitere Informationen

kurz notiert!

Felice Wülbern erfolgreich bei den Landesmeisterschaften in Hannover

Bei den in Hannover ausgerichteten Landesmeisterschaften -Niedersachsen-Cup [...] Mehr

Seitenanfang