Navigation

11. Februar 2018 Norddeutsche Meisterschaft mit Landesmeisterschaft auf dem Ruderergometer

Der Schuppen 6 an der Lübecker Untertrave wurde für einen Tag zur Ruderhochburg im Norden, denn die Aktiven trugen dort beim „Trockenrudern“ ihre Meisterschaften aus. Drei der insgesamt 570 Athleten waren vom TSV Bremervörde angereist.

Der Shootingstar dieses Wochenendes war die 13-jährige Laura Ruinys. Sie ging im Rennen über 500 m in der Anfängergruppe an den Start und diktierte dort von Beginn an das Tempo. Souverän mit 8 Sekunden Vorsprung gewann sie diesen ersten Ergo-Wettkampf in ihrer Laufbahn. Vor dem 2. Start an diesem Tag, dieses Mal in der offenen Leistungsklasse, war die Spannung also groß, wie sie sich dort platzieren könnte. Lauras Ergebnis ließ die mitgereisten Teamkollegen, Eltern und Trainer staunen: Mit fast 20 Sekunden Vorsprung, das wären deklassierte sie die angetretenen Ruderinnen aus Schleswig-Holstein.
Schwieriger war die Situation für Eric Hentzschel: Als B-Junior hatte er nur über 500m den Hauch einer Chance, hier sicherte er sich einen 3. Platz. Aber auch der erfolgsgewohnten Malte Hartig trat gegen mächtige Konkurrenten im Jahrgang 2004 an, die ihn um mehr als einen Kopf überragten. Sein 3 Platz über 500 Meter und sein 4. Platz über 1000 m in einem Feld von 20 Teilnehmern lassen für die Saison hoffen, weil er seine gute Rudertechnik er nur auf dem Wasser ausspielen kann.

Seitenanfang