Navigation

18. Oktober 2009 Geschlossene Mannschaftsleistung macht 6 :0 Sieg möglich

Das Saisonziel der Kegler (Klassenerhalt sichern) ist in greifbare Nähe gerückt!

Mit dem 5. Tabellenplatz sind die Bremervörder Sportkegler nach dem 2. Spieltag mehr als zufrieden.

An einen solchen Erfolg hatten die TSV-Kegler zu Spielbeginn nicht gedacht, denn die Buxtehuder Kegelbahn gilt als eine der schwierigsten Anlagen in dieser Region. Aber in diesem Fall war die Umstellung auf einen losen, kurzen und runden Wurf die richtige Wahl. Das Resultat ließ sich am Ende des Spieltages sehen: jeweils die beiden besten Mannschaftsergebnisse und durch Marcus Ettel die jeweils höchsten Einzelergebnisse.

Das Spiel gegen die auf dem 7. Tabellenplatz stehenden Kegelfreunde Winsen konnten die in Stammmannschaft angetretenen Bremervörder mit einer Differenz von 43 Holz für sich entscheiden (Endstand: 5.245 : 5.298 Holz). Durch die passablen Leistungen der Startkegler Rainer Busch (868 Holz) und Axel Wolk (880 Holz) gerieten die TSVer mit 2 Holz in Rückstand. Durch eine starke Leistung von Claus Stelling (887 Holz), der seinem nicht mit der Bahn zurechtkommenden Gegner ganze 41 Holz abnahm, wurde der Grundstock für den Sieg gelegt. In der Schlußpaarung legte Marcus Ettel mit 920 Holz das Tageshöchstergebnis vor und nahm seinem gut mithaltenden Gegenspieler noch 16 Holz ab. Marco Buck überzeugte wiederholt mit einer hervorragenden Leistung (888 Holz) mußte sich jedoch dem Winsener Lothar Müller mit 10 Holz geschlagen geben.


Nun waren die Bremervörder Kegler richtig auf die Bahn eingestellt und ließen im Nachmittagsspiel der Matador Lüneburg nicht den Hauch einer Chance. Rainer Busch, der sich im Vormittagsspiel noch nicht mit der Bahn angefreundet hatte spielte mit 896 Holz eine überzeugende Partie und nahm seinem Gegner 14 Holz ab, die Axel Wolk (874 Holz) wieder abgeben musste. Die Lüneburger taten sich schwer mit der Bahn, so konnte Jörg Müller-Rietzke (866 Holz) einen Vorsprung von 28 Holz herausspielen. Claus Stelling (886 Holz) hielt den Lüneburger Arne Behn mit einem Holz auf Abstand. In der letzten Paarung konnte Marcus Ettel noch einmal mit einem Höchstergebnis von 911 Holz auf den Endstand von 5.235 : 5.294 Holz erhöhen. Nach diesem Spieltag scheint das Saisonziel Klassenerhalt bereits in greifbare Nähe gerückt zu sein.

Der langjährige Stammspieler Axel Wolk ist überzeugt, dass die in Buxtehude angewendete Spielweise auch am nächsten Spieltag, 01.11.2009 in Brake zum Erfolg führen kann.

weitere Informationen

Tabellen 2. Spieltag

Weitere Informationen

kurz notiert!

Die TSV Kegeljugend mit ihren 3. Durchgang in Iselersheim.

Spannender TSV Kampf um Platz 3 bei der Jugend M.B.. Mehr

Meike Rösemann und Claus Stelling führen nach dem ersten Durchgang der Vereinsmeisterschaft.

Die Sportkegler beginnen Woche der TSV Vereinsmeisterschaft. An zwei Tagen [...] Mehr

Marcus Ettel mit bester Einzelleistung bei den Bezirksmeisterschaften.

Bei den Bezirksmeisterschaften der Vereinsmannschaften wird der TSV Sportkegler vierter. Mehr

TSV Sportkegler setzen Siegesserie fort.

Die Herrenmannschaft nun seit 6 Punktspielen ungeschlagen. In Lüneburg [...] Mehr

Marcus Ettel und Claus Stelling mit guter Leistung im Tandemkegeln.

Die Sportkegler eröffnetten TSV Kegelsaison des Jahres 2020 mit der Tandem-Kreismeisterschaft [...] Mehr

Seitenanfang