Navigation

13. März 2009 Karate dô (jap)

Karate dô (jap): "Weg der leeren Hand"

Mawaschigeri Jodan (Seitlicher Kopftritt)











>Weg der leeren Hand<, Kampfkunst mit Ursprung auf Okinawa, wo sich die Stile aus einer Synthese des okinawanischen Te (Okinawa, Okinawa te und Tôde) und des chinesischen Quanfa (Kempô) entwickelten.
Die traditionellen Ryû (Koryû Uchinadi) existieren noch heute auf Okinawa und betreiben keinen Wettkampf.
Einige okinawanische Systeme gelangten nach Japan, wo sie sich im Zuge der Veränderungen vom Bujutsu zum Budo, vom Karatejutsu zum Karate dô (Kara) verwandelten und weltweit als Sport verbreiteten.
Karate enthält Abwehr- (Uke), Schlag- (Uchi), Stoß- (Tsuki) und Trittechniken (Keri), jedoch auch Würfe (Nage), Hebel (Kansetsu) und Fesselgriffe (Katame).
Die fortgeschrittenen Stufen (das >geheime Wissen der Meister<, Gokuhi) bestehen aus Kyûshojutsu (Dianxue), Kakie und Tuite.
Die Kampfkunst wird auf der Basis mehrerer überlieferter Kata gelehrt, in denen die Meister der Vergangenheit ihre technischen und taktischen Kampfmethoden (Bunkai) verschlüsselten.

Weitere Informationen

kurz notiert!

Zum Warm werden.

Aufwärmen mit den Kleinen Mehr

Das zweite Training am Freitag in der Mahlersberger Halle

Training am Freitag für Erwachsene ab 18:00Uhr bis 19:30Uhr! Mehr

20 Regeln des Karate

Die Zwanzig Regeln von Gichin Funakoshi Mehr

Karate dô (jap)

Karate dô (jap): "Weg der leeren Hand" Mehr

Seitenanfang